Sich daheim sicher bewegen

Unbeschwert unterwegs und in den eigenen vier Wänden - dafür ist eine gesunde Balance Voraussetzung. Foto: djd/Vertigoheel/123RFUnbeschwert unterwegs und in den eigenen vier Wänden - dafür ist eine gesunde Balance Voraussetzung. Foto: djd/Vertigoheel/123RFWie man sich als Schwindelpatient gegen gefährliche Situationen wappnen kann

Es ist beängstigend, wenn sich plötzlich alles dreht, der Boden zu wanken scheint und man völlig aus dem Gleichgewicht gerät. Verständlich, wenn viele Schwindelpatienten sich dann aus Furcht vor einem Sturz kaum noch aus dem Haus trauen.
Und selbst daheim fühlt sich manch Betroffener nicht sicher. Umso wichtiger ist es, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen. So können zusätzlich zu den Schwindelattacken auch Stolperfallen wie lose Teppiche, Kabel oder Türschwellen die Unfallgefahr erhöhen.

Hindernisse aus dem Weg räumen

Im Sinne der eigenen Sicherheit sind die Betroffenen gut beraten, Stolperfallen konsequent zu beseitigen, ebenso wie Hocker, Blumentöpfe oder herumliegende Gegenstände. Darüber hinaus können stabile Treppengeländer sowie Haltegriffe im Bad und an Gefahrenstellen rettende Helfer sein. Auf diese Weise lassen sich die äußeren Umstände optimieren. Doch Schwindelpatienten sollten ihr Problem auch direkt angehen. Erste Anlaufstelle ist der Hausarzt, um ernste Krankheiten auszuschließen. Für die weitere Behandlung ist dann meist der HNO-Arzt zuständig. Er stellt fest, um welche Form von Schwindel es sich handelt. Häufig handelt es sich - gerade bei Älteren - um Schwindel, dem keine konkrete Erkrankung zugrunde liegt. Zur Behandlung hat sich das natürliche Arzneimittel Vertigoheel bewährt. Das Präparat kann durch die Kombination von vier natürlichen Inhaltsstoffen mehrfach wirken, zum Beispiel die Durchblutung der feinen Gefäße verbessern und Störungen des Gleichgewichtssystems regulieren. Zudem hat es keinen dämpfenden Effekt und macht daher nicht müde.
Aktives Training gegen Schwindel

Zusätzlich ist es sinnvoll, die Therapie mit aktivem Training zu unterstützen. Besonders hilfreich sind gezielte Gleichgewichtsübungen, die der Arzt auswählt und die zuhause durchgeführt werden können. Unter www.schluss-mit-schwindel.de gibt es auch ein Übungsposter als kostenlosen Download. Zudem ist es ratsam, Muskelkraft und Gangsicherheit mit Bewegung wie Walking oder sanfter Gymnastik zu stärken.

"Befreiungsmanöver" gegen Gleichgewichtsstörungen

Besonders häufig ist der gutartige Lagerungsschwindel, der etwa beim Umdrehen im Bett auftritt. Ursache dafür sind Kalziumkristalle aus dem Innenohr, die sich in die Bogengänge verirrt haben und dort Schwindel auslösen. Mit sogenannten Befreiungsmanövern kann der Arzt diese herausbefördern und die Beschwerden beseitigen. Mit ein wenig Übung sind die Patienten später meist selbst in der Lage, die "Manöver" durchzuführen. Unter www.schluss-mit-schwindel.de gibt es weitere hilfreiche Tipps und spezielle Gleichgewichtsübungen zum Nachmachen. (djd)

Weitere Gesundheitstipps

Wir machen Weihnachtsurlaub!

Die Praxis ist vom 23.12.2019 bis einschließlich 01.01.2020 geschlossen. Unsere Vertretung übernimmt:

Dr. Görbitz, Ludwigstr. 5, 38106 Braunschweig. Tel 0531-380130

Dr. Luther, Mergesstr. 16, 38108 Braunschweig. Tel. 0531-353361

Ihr Praxisteam