Unterschätztes Risiko für Herz und Gefässe

 Arteriosklerose entsteht zunächst unbemerkt. Es ist deshalb sinnvoll, regelmäßig seine Cholesterinwerte checken zu lassen. Foto: djd/MSD Arteriosklerose entsteht zunächst unbemerkt. Es ist deshalb sinnvoll, regelmäßig seine Cholesterinwerte checken zu lassen. Foto: djd/MSDCholesterin: Wer sich auskennt, kann der Arteriosklerose vorbeugen

Herz-Kreislauf-Erkrankungen aufgrund von Arteriosklerose sind in Europa die Hauptursache für einen frühzeitigen Tod und eine möglicherweise eingeschränkte Lebensqualität.

Einen wichtigen Risikofaktor für die Gefäßverkalkung stellen Fettstoffwechselstörungen dar - wie ein dauerhaft erhöhter LDL-Cholesterinwert (Hypercholesterinämie). Doch dessen Einfluss wird oft unterschätzt.

Schleichende Krankheitsentwicklung
 
Das zeigt auch eine aktuelle Umfrage unter Menschen mit koronarer Herzerkrankung und erhöhten Cholesterinwerten: Nur 20 von 250 Befragten wussten, dass der empfohlene Zielwert für das LDL-Cholesterin bei Hochrisikopatienten unter 70 mg/dl bzw. 1,8 mmol/l liegt. Selbst bei den Befragten, die schon einen Herzinfarkt erlitten hatten, kannten nur 11 Prozent den Zielwert.
 
Außerhalb dieser Risikogruppen, denen ihre Erkrankung bekannt sein dürfte, ist das Wissen rund ums Cholesterin wahrscheinlich noch geringer. Dabei können auch scheinbar Gesunde unter überhöhten LDL-Werten und Arteriosklerose leiden, denn die Krankheit kann lange unbemerkt verlaufen. Erst wenn die Gefäße stark verengt sind oder sich gefährliche Gerinnsel bilden, können Symptome wie Brustenge oder Schmerzen auftreten und schließlich kann es zu Herzinfarkt oder Schlaganfall kommen.
 
Es ist deshalb sinnvoll, seine Cholesterinwerte zu kennen und bei Bedarf in Absprache mit dem Arzt durch Lebensstiländerungen oder Medikamente zu senken. Hierfür werden standardmäßig Statine eingesetzt. Reichen sie nicht aus, kann eine Kombinationstherapie mit Cholesterinaufnahmehemmern wie Ezetimib das Ergebnis verbessern. Einer Studie mit über 18.000 Patienten zufolge konnte diese Kombination das Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden, deutlich senken.
 
LDL, HDL, Gesamtcholesterin?
 
Gesunde sollten ihre Cholesterinwerte alle zwei Jahre kontrollieren lassen. Dabei ist der Wert des Gesamtcholesterins wenig aussagekräftig, es kommt auf die Einzelkomponenten LDL- und HDL-Cholesterin an. Ein zu hohes LDL-Cholesterin gilt als schädlich und kann die Gefäßverkalkung begünstigen - mehr Infos dazu unter www.dranbleiben-am-cholesterin.de.

Weitere Gesundheitstipps

Wir machen Weihnachtsurlaub!

Die Praxis ist vom 23.12.2019 bis einschließlich 01.01.2020 geschlossen. Unsere Vertretung übernimmt:

Dr. Görbitz, Ludwigstr. 5, 38106 Braunschweig. Tel 0531-380130

Dr. Luther, Mergesstr. 16, 38108 Braunschweig. Tel. 0531-353361

Ihr Praxisteam